Kein Bild
Deutschland - Bundespolitik

Freundschaftliche Umklammerung – North Stream 2

Gestern habe ich über die Hofnarren geschrieben. Heute kommt die nächste, furchtbare Bestätigung. Kaum, dass sich Emmanuel Macron und Angela Merkel verzückt in den Armen lagen und sich ewige Treue auf dem Feld der Ehre schworen, sobald erst einmal die gemeinsame Armee ausgehoben sein wird, sich aber auch versicherten, dass sie als das EU-Traumpaar die übrigen 25 Mitglieder gemeinsam so lange am Nasenring durch die Manege führen wollen, bis die eines Tages ganz von selbst ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - Bundespolitik

Freundschaftsvertrag erneuert – mit wem eigentlich?

Die beiden großen M’s haben sich in Aachen feierlich über ein Dokument gebeugt und ihre Unterschriften darunter gesetzt. Mehr militärische Zusammenarbeit soll es geben, mehr wirtschaftliche Zusammenarbeit und gemeinsame Parlamentssitzungen. Wenn ich mir die längst verklungenen Reden der „begeisterten Europäer“, Merkel inclusive, noch einmal ins Gedächtnis rufe, überkommt mich das sonderbare Gefühl, dass wieder einmal die treuherzigsten Schwüre gebrochen werden, wie schon so oft, in der Geschichte der EU. Friedrich Schiller (für die Jüngeren: Ein ||| … weiterlesen

Kein Bild
EU - Poliltik der Mitgliedsstaaten

Gilets jaunes – was wir Deutschen nicht wissen

Der interessierte Normalbürger erfährt hierzulande, dass die französische Regierung Reformen beschlossen hat und dass das französische Volk dagegen, mit gelben Westen ausgerüstet, nun schon an vier Wochenenden auf die Straße gegangen ist. Dabei wurden Barrikaden errichtet, Autos und Häuser angezündet.  90.000 Polizisten, zu Fuß, zu Pferd, zu Wasserwerfer und zu EU-Panzer wurden aufgeboten, um den Aufstand zumindest einzuhegen, wenn er schon nicht unterdrückt werden konnte. Der interessierte Normalbürger denkt sich seinen Teil, kommt zu dem ||| … weiterlesen

Kein Bild
EU - Poliltik der Mitgliedsstaaten

Nutzen für Macron? Eher nicht.

Einige Kommentatoren gehen davon aus, dass der Anschlag von Straßburg „wie gerufen“ gekommen sei, um die Gelbwesten einzuhegen. Teils, weil sich die Menschen immer um ihre Führer scharen, wenn ein äußerer Feind auftritt, teils weil das erweiterte Ausnahmerecht ein gutes Werkzeug sei, Demonstrationen zu verhindern. Ich teile diese Einschätzung nicht. Die Situation in Frankreich ist zwischen dem Lager der Gelbwesten und dem Einzelgänger Macron so zugespitzt, dass sich niemand um diesen scharen wird, weil er ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - allgemein

Das Sterben der Blender

Wer heute nach Frankreich blickt, wissend, dass der Sturm auf den Elysee-Palast angesagt ist, während die Polizeigewerkschaft zum Streik aufgerufen hat, den überkommt die Ahnung, dass der in wenigen Monaten aus dem Nichts des Rothschildschen Imperiums zum Präsidenten der Republik hochgejubelte Emmanuel Macron dem Ende seiner Regierungszeit schon sehr nahe gerückt ist. Inzwischen wird ein Muster erkennbar, das ein Zusammenwirken zwischen Medien und Masse in der Aufstiegsphase schon seit längerem erkennen lässt, das inzwischen aber ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - allgemein

Dreiste rückwirkende Legalisierung in eigener Sache

Das Hinterfotzigste am Migrationspakt ist die Tatsache, dass alles so hingedreht wird, dass Heinz und Marion Mustermann gar nicht mehr begreifen können, was da gespielt wird. Nachdem nun durchgesickert ist, dass die dem eigenen Volke gegenüber zutiefst verschwiegene Bundesregierung wohl die Hautptriebfeder hinter dem von vielen für irrwitzig gehaltenen Pakt gewesen sei, verweigert Merkels treu ergebene GroKo-Clique jegliche Aussage darüber, was denn auf Betreiben dieser Regierung – und man muss sagen: „ausschließlich auf Betreiben dieser ||| … weiterlesen