Kein Bild
Kirche - Religion - Dogmatismus

… denn sie wissen nicht, was sie glauben.

Wenn der gemeine Christ erst einmal empört ist, dann will er alles Mögliche: Rache, Vergeltung, Strafe, Aufklärung, gerne auch ein Häppchen Rufmord – bloß nicht das, was der christliche Glaube gebietet, nämlich Vergebung. Da hat es ein alter, schon im Ruhestand befindlicher Priester gewagt, eine Predigt zu halten und den Gläubigen darin nahegelegt, Vergebung zu üben. Klar. Das haben alle schon einmal gehört, die sich noch zu Gottesdiensten in Kirchen versammeln. Das macht man so. ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bücher aus dem EWK-Verlag

Der letzte Nachdruck

Wolf’s wahnwitzige Wirtschaftslehre, vierbändige Gesamtausgabe, hat ihren letzten Nachdruck erfahren. Die Pakete sind seit heute in der Post und werden am Mittwoch oder Donnerstag bei den Bestellern ankommen. Ein guter Anlass, auf eine ganz andere Facette des EWK-Verlags aufmerksam zu machen: Die Krimi-Ecke Irgendwie hat der EWK-Verlag auch immer eine gewisse Anziehungskraft auf Krimi-Autoren ausgeübt. Für mich ein schwieriges Geschäft, weil das Interesse im Kreis meiner Stammleser eher auf Sachliteratur in den Bereichen Wirtschaft, Politik, ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bayern

Begreifen kommt vom Anpacken

Hin  und wieder bricht mein Hang zum Handwerklichen durch. Es fällt mir dann auch ausgesprochen schwer, ein Thema für den Paukenschlag am Donnerstag zu finden. Da juckt es in den Fingern.   Ein Häuschen für die hässlichen Mülltonnen war ja schon länger beabsichtigt. Doch es musste erst der/das Carport einstürzen, wobei etliche gute Balken übrigblieben, um die Aufgabe tatsächlich in Angriff zu nehmen. Die schwarzen Stellen – nun, die Balken sind, nachdem ich sie zugeschnitten, ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bücher aus dem EWK-Verlag

Kurze Wasserstandsmeldung

Bevor Sie sich fragen, ob es mir gutgeht, weil es ein paar Tage lang keinen neuen Beitrag gegeben hat: Mir geht es gut. Allerdings ist mir 2 Tage vor dem 1. Mai der Doppelcarport so stark in Schieflage geraten, dass ich ihn erst mühsam räumen, ihn dann mit Hilfe eines Nachbarn und dessen Traktor in die ungefährliche Richtung umwerfen und dann die Trümmer zerlegen musste. Da waren noch jede Menge gute Balken (16x10x600) dabei und ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bücher aus dem EWK-Verlag

Alles geht einmal zu Ende

Nein, Andrea Nahles und die SPD, bei mir schon länger als Sterbende Partei Deutschlands gelistet und entsprechend kategorisiert, sind heute bei mir kein Thema. Es liegt noch viel zu viel Pulverdampf in der Luft, um feststellen zu können, ob es überhaupt noch Überlebende gibt. In der letzten Woche habe ich offiziell angekündigt, dass ich den Geschäftsbetrieb des EWK-Verlags bis zum Herbst, spätestens Ende des Jahres einstellen werde. Verbunden habe ich das mit dem Beginn eines ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

An alle linksfixierten Leser dieser Seite

Seit ich Anfang Oktober letzten Jahres meine selbstgestrickte Homepage aufgegeben und WordPress installiert habe, ist das Interesse an Büchern aus dem EWK-Verlag spürbar zurückgegangen. Das ist selbst mir irgendwann aufgefallen und beim Rätseln über die mögliche Ursache, bin ich auf den „linksfixierten Leser“ gestoßen. Content-Management macht es eben einfacher, wiederkehrenden Elementen, wie z.B. der Buchwerbung, einmal einen festen Platz  zuzuweisen, und sich dann nicht mehr darum kümmern zu müssen. Dummerweise steht die Buchwerbung bei mir ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bücher aus dem EWK-Verlag

Mein Rechtsruck?

Wenn auch der Mensch selbst glaubt, sich immer gleich zu bleiben, und wenn auch ich überzeugt bin, meine Werte und meinen Standpunkt nicht verändert zu haben, erreichen mich jedoch in letzter Zeit vermehrt erstaunte Mitteilungen, wie ich denn so weit nach rechts gerutscht sein könnte. Ich muss wohl nicht besonders betonen, dass diese Fragen umso eindringlicher gestellt werden, je weiter links die Fragestellter aus meiner Sicht verortet sind. Mir ist dann  eingefallen, dass ich diese ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

… auch wenn ich sehr häufig anderer Meinung bin.

Eine mir recht gut bekannte und liebe Besucherin meines Blogs hat mir am Wochende eine Mail gesandt. Einleitend schrieb sie: „Lieber Herr Kreutzer, Ihre Kommentare lese ich immer gern und oft mit Gewinn, auch wenn ich sehr häufig anderer Meinung bin.“ Dem folgten Erkenntnisse aus eigenen Erfahrungen mit Flüchtlingen und ihre Aussage, sie könne nicht glauben, dass ich es ernst meine, wenn ich von „Gruppen von außen gelenkter Opposition“, z.B. in Bezug auf Ungarn schreibe. ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

Gestern Abend: Hagen Rether

Gestern Abend: Hagen Rether   Hagen Rether, der Mann mit der stahlgrauen Karl-Lagerfeld-Frisur, der nie ohne einen Flügel auf die Bühne geht, ist mir in der Vergangenheit immer nur in kurzen Gast-Auftritten in Kabarett Sendungen  begegnet. Meist ist er mir mit seiner distanziert wirkenden, ruhigen, hintergründigen Art angenehm aufgefallen. Daher war die Spannung groß, wie es sich anfühlen wird, wenn er einen ganzen Abend alleine bestreitet – vor allem wenn er, wie angekündigt, sein Publikum ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

To: Uthoff, Max

Gestern Abend, Kelheim, Weißbräu-Saal. Saal voll, Balkon voll, geschätzt 500+x  Menschen  wollen Max Uthoff sehen, und vor allem hören. Erste erfreuliche Feststellung: Gegenüber der Vorstellung vor rund einem Jahr ist das Publikum um gefühlte 20 Jahre jünger geworden. Die in Ehren Ergrauten, die immer noch von Dieter Hildebrandt schwärmen, haben die Mehrheit verloren. Nachgerückt sind die mittleren Preisklassen, 30, 40, 50 Jahre alt. Nach fünf Jahren Anstalt (neulich war Geburtstag der  neuen Anstalt mit Claus ||| … weiterlesen